iPhone Love

Besser Aufwachen mit dem iPhone

Posted on: 12. Januar 2010

iPhone App Sleep Cycle

Sleep Cycle

Wer kennt das nicht: Der Wecker klingelt früh am Morgen – schlaftrunken schalte ich ihn aus, drehe mich um und schlafe weiter. Damit ist nun Schluss: Seit einigen Tagen verwende ich das App „Sleep Cycle Alarm Clock“. Dieses misst meine Tiefschlaf-Phasen und vermeidet tunlichst, mich in einer solchen aufzuwecken. Es passt mich in einem (fast) Wachmoment ab, um mich mit milden Tönen ganz aus dem Schlaf zu locken. Und so einfach geht das:

Das iPhone muss samt aufgerufenem Sleep-Cycle-App unter dem Bettbezug neben dem Kopfkissen platziert werden. So wir sicher gestellt, dass es jede deutliche Bewegung registriert.

Das iPhone muss samt aufgerufenem Sleep-Cycle-App unter dem Bettbezug neben dem Kopfkissen platziert werden. So wir sicher gestellt, dass es jede deutliche Bewegung registriert.

Am nächsten Morgen wird man nicht nur von angenehmen Klängen schonend zur richtigen Zeit geweckt, man kann sich auch gleich die eigene Schlaf-Statistik der vergangenen Nacht ansehen:

Die Schlaf-Statistik der vergangenen Nacht

Die Schlaf-Statistik

Es gibt acht verschiedene Weck-Melodien, die allesamt aus sphärischen Klängen bestehen – diese sollten dann am besten auf voller Lautstärke laufen.

Ich lade übrigens vor dem Schlafen gehen mein iPhone voll und drehe die Display-Helligkeit ganz runter, damit das App möglichst wenig Strom verbraucht. Das Ergebnis: Mein Akku ist am Morgen noch zu ganzen 5/6 geladen. Wer dem iPhone Akku nicht traut, kann über Nacht das Ladegerät anschließen. Und wer sich ungern nachts möglichen Mobilfunkstrahlen aussetzt, kann das iPhone während des Schlafs in den Flugmodus schicken (das geht in den Einstellungen).

Sleep Cycle Alarm Clock ist derzeit zum Sonderpreis von 0,79 Euro im App Store erhältlich.

13 Antworten to "Besser Aufwachen mit dem iPhone"

Hallo
Und, weckt er auch zur richtigen Zeit? Kann man festlegen, wann er auf jedenfall Wecken soll, weil man sonst wirklich zu spät kommt?

Gruss Christoph

Hi Christoph,
Du stellst eine Weckzeit ein und das App weckt Dich innerhalb eines 30-minütigen Zeitfensters vor dieser Uhrzeit – und spätestens genau um die angegebene Zeit. Ich würde mir beim nächsten Update des Apps eine flexible Angabe des Zeitfensters wünschen.

Wie soll eine App ohne Verbindung zum Körper, via Kabel, Informationen über meine Tiefschlaf-Phasen erhalten?

Misst es die seismographischen Daten aus der Matratze, wenn ich mich drehe und wende?

Hi Tom, es handelt sich um einen Schalfphasenwecker, er interagiert mit dem Bewegungssensor des iPhones (mehr Infos zum Thema Schlafphasenwecker findest Du u.a. bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafphasenwecker)

Hallo,
ich benutze dieses App auch – es funktioniert wirklich gut.

Wer Angst hat, nicht geweckt zu werden, kann natürlich auch noch den normalen iPhone-Wecker dazu stellen – auf die Zeit, zu der man spätestens aufstehen möchte. Habe ich eine Weile so gemacht, war aber letztendlich nie nötig.

Habe heute Morgen ebenso meinen ersten angenehmen Tagesstart seit langem dadurch gehabt. Es funktioniert prima, wenn man die Anweisungen genau befolgt. Und bzgl. Strahlungen oder Nachts eintrudelnde Mails, die plötzlich bimmeln, einfach auf Flugmodus schalten – dann ist Ruhe.

Jedoch habe ich mir im Anschluss das hier angeschaut http://easywakeup.net/content/easywakeup-products EasyWakeup PRO ist sehr sehr an den regulären Wecker angelehnt, ist auf Deutsch und gefällt mir insgesamt viel besser – allein schon durch die Option, mehrere Weckzeiten als Setting zu hinterlegen.

ist aber mit knapp 11 € wirklich nicht billig um nicht zu sagen, komplett überteuert. Doch wenn dies nun mein Standard-Wecker sein wird, ist es mir die Investition wert. Schaut’s euch mal an.

Danke für den Tipp, Frank! Das App scheint wirklich einige Features mehr zu haben, allerdings ist der Preis von 11,99 Euro recht happig – wie Du schon sagtest.

du musst das display nicht dimmen, es schaltet sich im weckmodus automatisch aus wenn man das iphone mit demvdisplay nach unten ablegt

Da spricht der Profi ;) Danke für den Hinweis!

Hej Kira,
danke für den App-Tipp: Habe es heute nacht mal getestet – unter erschwerten Bedingungen, da mein Sohn mit im Bett schlief. Und der ist nachts zeitweise ziemlich rege.
Aufwachen war trotzdem angenehm – als ich dann mal kapiert hatte, wie ich den Sound und das Brummen wieder abstellen kann (HOME-Taste).
Liebe Grüße
Hartmut

So eine Nacht hatte ich auch mal – ohne Wasserbett. Sonst hatte ich jedoch immer brav 2-3 Tiefschlafphasen. Das einzige, was mich stört, ist das Zeitfenster von nur 30 Minuten – ich bräuchte mindestens 1 Stunde, um immer in einer Wachphase geweckt zu werden.

Ich hab’s auch ausprobiert. Ich glaube aber, dass es in Verbindung mit einem Wasserbett nicht wirklich ideal funktioniert. Demnach hätte ich fast keine Tiefschlafphase gehabt…
Wahrscheinlich, weil es halt immer irgendwie leise schaukelt.
Viele Grüße, Anke

Ich nutze das App seit Mitte Dezember und würde es nicht mehr hergeben!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Frisch vom iPhone Love Twitter-Channel:

Hier geht's zur iPhone Love Newsletter Anmeldung
%d Bloggern gefällt das: