iPhone Love

Posts Tagged ‘App

Das Zusammenspiel von App und Hardware ist keine Neuigkeit mehr. Ins Kinderzimmer hat es jedoch noch keine App mit Hardware geschafft. Bis jetzt: Disney greift den Erfolg des beliebten Kinofilms „Cars 2“ auf und hat zu einer „Cars“-App Spielzeugautos entwickelt – oder umgekehrt? Die kleinen Merchandise-Autos interagieren je Modell unterschiedlich mit der App. Ab Oktober sind die „App Cars“ im Doppelpack für 20 USD zu haben – vorerst in den USA. Sie sind die ersten Produkte der „Appmates“ – einer Produktlinie, mit der Disney weitere interaktive Spielzeuge für das iPad auf den Markt bringen wird.

via (All Things Digital)

Advertisements

Fast 8 millionen Nutzer in nur 10 Monaten und zehn hochgeladene Fotos pro Sekunde – kaum eine andere Social Media Plattform kann mit solchen Zahlen aufwarten. Followgram erzählt die Instagram-Erfolgsstory in einer charmanten Infografik:

In Sachen Magazin-Apps für das „Verlags-Heilsbringerprodukt“ iPad haben wir ja schon einige Ansätze gesehen. Allen voran das Wired Magazine, welches mit multimedialen Inhalten bisher die Nase vorn hatte. Das Wired-Team aus USA kann sich jedoch von einem Newbie aus Deutschland was abschauen: „junction“ heiß der neue Stern am Himmel, der diese Woche frisch gelauncht ist:

Der Inhalt der App richtet sich an „Business- und Online-Professionals“. Das muss man aber nicht sein, um die App genießen zu können – sie bietet auch schöne Inhalte zu Lifestyle und Technik – und sie ist (im Gegensatz zu ihrer Konkurrenz) kostenfrei. Kompliment an die Macher: Der Verlag Werben und Verkaufen hat es geschafft, gemeinsam mit der Entwicklerschmiede Seitwerk eine richtig schöne Magazin-App „made in Germany“ auf die Beine zu stellen.

Die App „junction“ für das iPad ist im App Store kostenlos zu haben.

Heißer Tipp für Freunde der zuverlässigen Wettervorhersage: Die App Weather Pro ist heute zur Feier der Sommersonnenwende reduziert. Die iPhone App ist für 1,59 Euro, die iPad App für 2,39 Euro im iTunes Store zu haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

PopCap startete heute mit einer Spenden-Aktion zu Gunsten der Erdbebenopfer in Japan: 48 Stunden werden alle Spiele für iPhone, iPod Touch und iPad – inklusive Bejeweled®, Bookworm®, Chuzzle®, Peggle® und Plants vs. ZombiesTM – zum Sonderpreis angeboten.

In Partnerschaft mit dem Roten Kreuz wird PopCap den Gesamterlös aus dem Sonderverkauf, der am Samstag, den 19. März um 08:01 Uhr beginnt und am Montag, den 21. März um 08:00 Uhr endet, spenden. iPhone- und iPod Touch-Spiele werden zu je 0,79 € und iPad-Spiele zu je 1,59 € angeboten und sind im Apple-App-Store oder über PopCap.com erhältlich.

Mehr Apps, die Japan helfen, findet Ihr in diesem Beitrag.

Die App runtastic gilt schon lange als Vorzeige-App der Kategorie „Gesundheit und Fitness“ im App Store. Seit 1,5 Jahren wird die App von ihren Entwicklern gehegt und gepflegt – immer wieder kommen gute neue Features hinzu. Ich habe die App auf meinem iPhone mit Brustgurt in Betrieb: Mit ihr kann ich per GPS meine Route und Zeit tracken sowie nach einem Lauf das Höhenprofil, Puls und Geschwindigkeit etc. in einer eleganten Auswertung ansehen. Echt toll.

Diese Woche erscheint ein umfangreiches Update der App: runtastic 2.0 kann jetzt noch mehr – zum Beispiel:

Live Tracking: Sportler können ihre Position in Echtzeit auf dem runtastic Fitnessportal (www.runtastic.com) oder auf Facebook zeigen. Die sportlichen Aktivitäten der User können live mitverfolgt werden.

Anfeuern: Während live getrackter Sportaktivitäten via runtastic Fitnessportal oder Facebook können Fans und Freunde per Audio-Feedback anfeuern und Applaus senden.

Pulszonentraining: runtastic 2.0 hat Pulszonentraining mit Sprachausgabe. Die Pulsfrequenzansage kann für jede Zone aktiviert werden. Fünf Bereiche (beispielsweise Fettverbrennungs- und oder Grundlagenausdauer-Zone) stehen zur Verfügung.

Voicefeedback in 5 Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch)

Besonders freue ich mich auf das „Ghost“ Feature: Hier kann ich bei einem Lauf gegen meine eigene Bestzeit antreten – und während dem Lauf auf der Karte zusätzlich die Position von meinem damaligen Lauf sehen!

Trotz der vielen Features ist runtastic 2.0 nicht überladen – was bei einer App in solchem Umfang schnell passieren kann. Also, Leute: Kampf dem Winterspeck!

runtastic gibt es kostenlos im App Store – die Pro Version kostet 4,99 Euro

Die Lage in Japan verschlimmert sich. Die meisten von uns können nur ohnmächtig zusehen, was mit diesem tollen Land passiert – der Heimat des Walkman, der Playstation, Nintendo Wii, Street Fighter, Sushi, Manga, Hello Kitty undundund…

Doch, wir können helfen! – sagen sich einige App Entwickler und spenden für gewisse Zeit ihre Einnahmen via dem App Store zu 100% für Japan. Hier eine Liste der Apps – wenn Ihr weitere spendende Apps kennt, könnt Ihr diese per Kommentar hinzufügen.

Street Fighter IV, 0,79 Euro (bis 22.03.2011)

Tunemark Radio, 0,79 Euro (bis 20.03.2011)

Brain Controller, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

PhotoSpeak : 3D Talking Photo, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

NullFace, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

HourFace : 3D Aging Photo, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

AlienAvatar : 3D Alienizer, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

ZombieBooth : 3D Zombiefier, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

FacePainting 3D, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

HauntedFace, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

3D Animalizer, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

MillionFace, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

MP Pets : Dogs, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

SumoBooth : TalkingPhoto, 0,79 Euro (bis 31.03.2011)

Des weiteren ist die Seite AppRelief gerade dabei, eine umfangreiche Liste an Apps zu erstellen, durch deren Kauf Ihr für Hilfe in Japan spenden könnt. Die Seite konnte vor einiger Zeit Spenden für Haiti in Höhe von 30.000+ US-Dollar via App-Verkäufe verzeichnen. Sie hofft, auch für die Japan-Hilfe erfolgreich zu sein.

Last but not least könnt Ihr auch via Apple’s iTunes Store dem Amerikanischen Roten Kreuz spenden, das wiederum in Japan hilft.

via GigaOm

Update: PopCap spendet alle Erlöse, die am Wochenende vom 19. & 20. März 2011 aus App-Verkäufen hervorgehen, an die Erdbebenopfer in Japan.


Frisch vom iPhone Love Twitter-Channel:

Hier geht's zur iPhone Love Newsletter Anmeldung